31. Dezember 2012

Mein Lesejahr 2012

Ich habe insgesamt 220 Bücher gelesen. Das macht 76.510 Seiten (falls bei goodreads alle Seitenzahlen richtig angegeben waren.). Mir fällt es richtig schwer das beste Buch für dieses Jahr zu bennen, also habe ich mir gedacht, ich ordne das Ganze nach Genres. Dabei habe ich nicht nur Bücher berücksichtigt, die in diesem Jahr erschienen sind, sondern einfach die, die ich dieses Jahr gelesen habe.


(Die Beschreibungen stammen jeweils von goodreads.)

Bester Roman

Mit gebrochenem Herzen sucht die Bildhauerin Grania Ryan Zuflucht in ihrer irischen Heimat. Bei einem Spaziergang an der Steilküste von Dunworley Bay wird sie jäh aus ihren trüben Gedanken gerissen: Am Rande der Klippen steht ein Mädchen, barfuß und nur mit einem Nachthemd bekleidet. Der Wind zerrt an der zerbrechlichen Gestalt, und von plötzlicher Sorge ergriffen spricht Grania das Kind an. Ohne es zu ahnen, stößt sie durch diese Begegnung die Tür zu einer über Generationen reichenden, tragischen Familiengeschichte auf - ihrer Geschichte...
Zwei Familien, die über Generationen eines verbindet - und eines trennt: die Liebe.

 

Bester Krimi

Tora Hamilton lebt mit ihrem Mann erst kurze Zeit auf den Shetlandinseln, als sie auf ihrem Grundstück eine Leiche entdeckt. Die Frau, die offenbar kurz vor ihrem Tod noch ein Kind zur Welt gebracht hatte, fiel einem äußerst brutalen Mord zum Opfer. Und sie trägt drei mysteriöse Runen auf dem Rücken, die keiner deuten kann. Gemeinsam mit der Polizistin Dana Tulloch – ebenfalls ein Neuankömmling auf den Shetlands und damit eine Außenseiterin – will Tora das Rätsel lösen. Dabei kommt sie weiteren seltsamen Todesfällen auf die Spur, die auf verstörende Weise mit Elementen aus der Sagenwelt der Shetlands übereinstimmen. Sind die Geschichten um das geheimnisvolle Volk der „Trows“ etwa wahr? Und wem kann Tora noch trauen? Fast zu spät erkennt sie, dass ihr selbst längst eine Rolle zugewiesen wurde in einem Komplott um gestohlene Kinder, verschwundene Frauen und dunkle Geheimnisse – Geheimnisse, für die es sich zu töten lohnt ..

 

Bester Romantasy-Roman

Seit die Mediale Sienna Lauren sich dem Rudel der SnowDancer-Wölfe anschloss, hat sie nur eine Schwäche: Hawke. Der gefährliche Alphawolf verlor vor Jahren die Frau, die seine Gefährtin hätte sein sollen. Und die hübsche Sienna weckt eine ungeahnte Leidenschaft in ihm. Doch das Rudel wird von einem gefährlichen Feind bedroht, und Sienna ist die Einzige, die schlimmeres Unheil verhindern kann.

 

Bestes Jugendbuch (Real Life)

Ein iPod mit Liedern, ein Foto mit Pfingstrosen, ein Kristallherz, Buntstifte, ein Papierstern, ein Papierdrachen. Das alles befindet sich in der schlichten braunen Papiertüte mit der Aufschrift "Roses Survival Kit", die Rose am Tag der Beerdigung ihrer Mutter findet. Es ist ein letztes Geschenk an Rose - und der Beginn einer Reise. Zögernd lässt Rose sich darauf ein. Jeder Gegenstand scheint sie dabei auf seltsame Art zu Will zu führen. Schon bald merkt sie, dass sie mehr für den zurückhaltenden Jungen empfindet. Doch dann geschieht etwas, dass Roses und Wills aufkeimendes Glück tief erschüttert. Ob ihre Mutter ihr auch für diese Situation etwas hinterlassen hat?

Ein bewegender und doch leichtfüßiger Roman über den Schmerz des Abschiednehmens und den Zauber eines Neuanfangs

 

Bestes Jugendbuch (Krimi)

Was tust du, wenn du nicht mehr weißt, was Realität ist und was Fantasie?
Seit dem Tod ihres Bruders wurde Doro von Halluzinationen verfolgt, aber eigentlich dachte sie, das in den Griff gekriegt zu haben. Doch als sie mit ihrer Mutter aufs Land zieht, scheint die neue Umgebung erneut etwas in ihr auszulösen. Stimmen verfolgen sie. Und eines Nachts sieht Doro in ihrem Garten einen Jungen: verstört, abgemagert, verzweifelt. Der Junge bittet sie um Hilfe – und ist dann verschwunden. Wenig später erfährt Doro, dass er schon vor ihrer Begegnung Selbstmord begangen hat. Doro kann nicht glauben, dass sie sich den Jungen nur eingebildet hat. Doch die Suche nach der Wahrheit wird schnell zum Albtraum. Und tief in Doros Seele lauert ein dunkles Geheimnis ...

 

Bestes Jugendbuch (Fantasy)

Die sechs Mädchen könnten nicht verschiedener sein. Abgesehen davon, dass sie in der schwedischen Kleinstadt Engelsfors leben, auf dieselbe Schule gehen und sich nicht mögen, haben sie nichts gemeinsam. Glauben sie. Doch eines Nachts werden sie im Wald zusammengeführt. Sie sind auserwählt, das Böse, das in der Stadt lauert, zu bekämpfen. Schaffen sie es, miteinander auszukommen? Denn nur mit vereinten Kräften können sie die dunklen Mächte besiegen

 

Beste Dystopie

Evies Leben ist perfekt – perfekt geplant und überwacht von Mutter, der Herrscherin über die Unterwasserstadt Elysium. Schon bald soll die 16-Jährige über die geheimnisvolle Welt regieren. Doch als sie sich ausgerechnet in ihren Feind verliebt, wird klar, dass das perfekte Leben in Elysium eine einzige Lüge ist

 

Bestes Kinderbuch

Lord und Lady Ashton, frisch verheiratet, haben unerwartet Zuwachs bekommen. In den ausgedehnten Wäldern ihres Besitzes wurden drei Kinder gefunden: verwahrlost, schmutzig, wild. Schnell liegt der Verdacht in der Luft, sie seien von Wölfen aufgezogen worden. Trotzdem holt Ihre Lordschaft das Trio ins Haus und legt ihre Erziehung in die jungen Hände von Miss Penelope Lumley. Beherzt, lebensklug und mit viel Humor stellt sich die 15-Jährige der Aufgabe, aus den drei Wolfskindern präsentable kleine Engländer zu machen...

 

Bester Manga

Die neue Hitreihe der Autorin von „Morgens, Mittags, Abends“ ist in Japan eingeschlagen wie eine Bombe. Zu Recht: Freut euch auf eine mitreißende Geschichte inmitten der japanischen Pop-Welt! Die beiden Hauptcharaktere sind Aki, ein gefragter Liedtexter und heimliches Mitglied der J-Pop-Band „Crude Play“, und „Mashu“, ein natürliches, unbeschwertes Mädchen. Aki verschweigt Mashu seine Identität und möchte mit ihrer Hilfe aus dem Musikbusiness ausbrechen. Was er aber nicht weiß: Auch Mashu wohnt in einem Land namens Musik …
 ------------------------------------------------------------------------------------------

Und damit wünsche ich euch allen nochmals einen guten Rutsch!! Feiert schön und bis nächstes Jahr! 

Kommentare:

  1. Also ich bin ja ein daemlicher Mensch, der einfach mal nur fanfictions und Mangas liest /D
    Aber deine Posts wecken sogar in mir eine unbekannte Lust, Buecher zu lesen!
    Das Problem ist, gerade neue Buecher sind einfach so teuer... aber manche Buecher die du vorstellst klingen so spannend!

    Ein frohes neues Jahr wuensch ich dir, auf dass wir uns dieses Jahr mal treffen <3
    Waere ich in der Pfalz gewesen, haette ich dir natuerlich Bescheid gesagt! Leider bin ich erst wieder im Maerz da... und du bestimmt nicht ;_;

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann auch nur so viele lesen, weil ich auf der Arbeit ja kostenlose Leseexemplare von Neuerscheinungen bekomme. Ansonsten kaufe ich mir auch meistens nur Manga oder Taschenbücher. ;)

      Dir auch noch ein frohes neues Jahr!
      Da hoffe ich auch ♥
      Nein, bin erst wieder in meinem Sommerurlaub zu Hause.. ;_;

      Löschen
  2. Du hast dir schöne Buchhightlights herausgesucht und in diesem Jahr viel gelesen ;)

    Schöner Blog,bin Leserin geworden

    LG Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank fürs Folgen! :)

      Freut mich sehr, dass dir mein Blog gefällt!

      lg
      anna

      Löschen
  3. Wow.. so viele Bücher hast du gelesen? Ich habe im letzten Jahr.. 3-4 Bücher gelesen *höhö* Und dass auch nur weil ich im Urlaub war, sonst hätte ich es wohl nie geschafft.

    Ich habe einige "Klappentexte" überflogen und fand den Text über "Wie viel Leben passt in eine Tüte?" sehr interessant und berührend. Vielleicht werd ich es auch mal lesen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben danke für dein Kommentar! (Muss zugeben, ich habe mich gerade total gefreut, du bist eine meiner Lieblingsbloggerinnen! ♥)

      Ich werde dieses Jahr wohl auch nicht mehr so viel schaffen, aber einiges muss ja auch gelesen werden.. Muss ja Bescheid wissen, was ich meinen Kunden empfehle ;)

      Oh ja, les das! Es ist wirklich ein wunderschönes Buch, auch wenn ich dabei viel geheult habe..

      Löschen